Skip to content

Eine Echse, ein Taxifahrer aus der Hölle und ein Durchschnittswesen nicht von dieser Erde

Ein kleiner Tipp für die bald anstehenden Winterabende (ja, die Tage werden wieder kürzer und man muss für die langen Nächte vorsorgen :-( - auf der anderen Seite, mit jedem Winter kommt der Markt-4 immer näher ... ohne hier Druck auswirken zu wollen und so ;-) :-P :-D ).

Aber kommen wir zu den Empfehlungen, welche in gepresster Form medial bald im nordlichterinos Bewegtbilderregal zu finden sein wird.
Wir danken vorwegen die kleinen schnuckligen Filmbetreibern von "neben den Haupstraßen" für die Möglichkeit, Filme in 2D sehen zu können :-).

Beginnen wir mit der Echse. Rango ist der Titel des Films, gesprochen wird der Hauptdarsteller von Johnny Depp und die Anspielungen auf seinen Film über Las Vegas sind mehr als einmal vorhanden.
Definitiv ein erwachsener Animationsfilm mit viel Lebensweisheit und leicht wirren Hauptdarstellern, imdb meint 7,6/10 - der Fünfer meint 8+.

Der Taxifahrer aus der Hölle wird von Nicolas Cage gespielt, jedoch im Netz nur mit einer 5,7 bewertet. Der Fünfer meint, ganz klar eine 8 wenn man Death Race mag.
Coole Autos, sehr passende Darsteller und ein Film, der sich und die Welt nicht so ernst nimmt und gleichzeitig Kritik über selbige Welt äußert ... was will man mehr? Frauen? Könnt ihr haben und sind dabei!

Kommen wir zum Durchschnittswesen, welches nicht von hier kommt. Es geht um den Film "Paul - Ein Alien auf der Flucht". Mochte man "Hot Fuzz" oder "Shaun of the Dead", mag man den Film auch. Im Grund ein richtig entspannter Roadmovie wenn man die Welt alleine drehen lassen will - eventuell ein wenig viel Gefluche, aber sonst, sehr schön :-).
Die Datenbank meint 7,6, der Fünfer sagt "passt".

Beim Schreiben der orbigen Zeilen sind dem zugezogenen Nordlicht noch weitere Filme eingefallen, worüber man aber keine Zeilen geschrieben hat. Die Filme sind allesamt sehenswert, nur kann man nicht zu jedem Film gleich locker einige Zeilen tippen - und man möchte die Filme ja nicht vergessen ;-).

Deswegen kurz und knackig in der Auflistung: Filmname - imdb-Bewertung - Fünferwertung:
Kick-Ass - 8,0 - 8
The Expendables - 6,6 - 9 (hey, da Spielen soviele coole Leute mit!)
Repo Men - 6,3 - 8 (so ist es wohl, wenn man den Zuschauern eine durchaus mögliche Zukunft vorzeigt)
R.E.D. - 7,0 - 8+ (siehe Kommentar zu The Expendables :-P )
Inception - 8,9 - 8+ (Der OST kriegt von mir gar eine 10)
Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt - 7,7 - jops, passt
Sucker Punch - 6,3 - 7+ (alleine wegen den Bildern - aber man muss komische Handlungen mögen )
Zombieland - 7,8 - passt
Übersetze nach en fr

X-Men - Erste Klasse

Die Nordlichter wahren seit langem mal wieder im Kino. Die Variablen "ein Film der uns gefallen könnte" und "nicht in Zwangs-3D" kam, seit einer gefühlten Ewigkeit, mal wieder zusammen und so ging es auf zu den X-Frauen und Männern.

Das cineastische Großereignis sollte 20 Uhr losgehen, da sich die bestellte Snacklieferung ein wenig verzögert hat und man pünktlich sein wollte, kam man etwas übersättigt im gemieteten Sessel an und freute sich auf den Beginn der "Du bist böse"- und Werbephase (Der Snack wurde 18:30 bestellt, 19:30 wurde er dann auch schon geliefert :-D ).

Aus welchen Gründen auch immer dauerte dies jedoch 30 Minuten. Gut für den fünferischen Magen, er konnte sich von der Nachosorgie erholen ;-).
Man wollte sich gerade beklagen gehen, als die Werbung began. Entweder auf Grund von technischen Problemen, oder weil die Filmindustrie ansatzweise gelernt hat, wurden die Kinokartenkäufter nicht damit belästigt, was es für böse Menschen gibt und das fünfmal Singen ganz schlecht für das Familienalbum sein kann.

Es ging deshalb sofort mit Werbetrailer los.
Zugegeben, "Bad Teacher" war lustig, ist aber was für das optische Mediumabspielgerät zu Hause. Einzig (Achtung, gesprochene Namensschreibweise :-P) "Enri Botther" sah toll aus. Leider wird es den Film auch nur in Zwangs-3D geben - aber der Klang und die Bilder im letzten Teil konnten überzeugen.
Ansonst wurde man doppelt mit den transformierenden Benzinschluckern und haufenweise Durchschnittskost unterhalten. Da die Sneakzeiten vorbei sind stört einen dies wenig, man kennt so ja weniger Trailers :-D.

Nach all dem und einer weiteren kurzen Wartepause ging endlich der Film los. Da der Schnitter gern viele Leser zum "Schauen" bewegen möchte, will er ungern viel über den Film schreiben.
Er ist richtig toll, keine übertriebenen Special-Effekt-Haschereien, sehr gute Schauspieler und keine übertriebenen Gewaltdarstellungen.
Nahezu schon vergessen für große Kinofilme, sozialkritisch auf beiden Seiten der damals regierenden Supermächte.

Apropos, die heilige Filmdatenbank bewerten den Film zum Zeitpunkt des Schreibens mit einer 8,2 von 10.
Übersetze nach en fr

Machete

Mit einem für "Grindhouse" - Quentin Tarantinos und Rodriguez' Hommage ans Bahnhofskino - erstellten Faketrailer nahm "Machete" Gestalt an und wurde nach enthusiastischen Reaktionen schließlich zum eigenständigen Projekt. Danny Trejo ist die Rolle buchstäblich auf den 66 Jahre alten, narbenübersäten Leib geschrieben.


Quelle
IMDB-Link

Und jetzt das Wichtigste, Kinostart: 04.11.2010 :-D
Übersetze nach en fr

Bioladen trifft Gutverdiener und "Stuttgart 21" im Quadrat: "Die kommenden Tage"

Es wechseln die Zeiten. Nichts altert, heißt es, so schnell wie Science-Fiction. Doch mit diesem Film könnte es sich einmal anders verhalten und kaum einer, der ihn gesehen hat, wird sich das wünschen. Im Gegensatz zu den allermeisten Science-Fiction-Filmen wird in Lars Kraumes "Die kommenden Tage" nicht einfach irgendeine krude Prämisse gesetzt, eine Invasion von Außerirdischen, eine tödliche Massenepidemie oder der Aufstand von Robotern erfunden, sondern die Gegenwart ganz einfach mit Scharfsinn und bösem Blick ein bisschen hochgerechnet.

Wie könnte sie aussehen, die Zukunft in zehn Jahren, 2020? Vielleicht gibt es ja einen dritten Golfkrieg, der die Saudis miteinbezieht und plötzlich das Öl knapp werden lässt. Die Erderwärmung geht weiter, die Flüchtlingsströme schwellen an, es gibt wieder mal eine Finanzkrise und die Regierungen haben endgültig vor populistischen Versuchungen kapituliert. Auch der Widerstand dagegen nimmt zu, tägliche Massendemos schaffen viele "Stuttgart 21" - alles nicht allzu unrealistisch, oder?


Quelle

Neben Machete der zweite Knaller in diesem Monat
Übersetze nach en fr

Neulich im Kino der Titanen

Wollte der Verfasser der Zeilen zu Beginn einen eigenen Komentar schreiben, fand er über dem Weg der Beschreibungen des Films genau seine Worte.
Abkürzen passt: "Es ist einfach nicht mein Film" :-).

Die lange Version folgt auf dem Fuße.

Is it wrong to remake a movie just so you can update its special effects? Hollywood doesn't seem to think so. The classic claymation and stop motion sequences of old are some of the first things we think about when bringing up the subject of mythology movies. But one still cannot help but think how totally awesome it would look if it were updated.

Anyone who has ever read mythology knows that every single tale is of epic preportions. And by epic, i don't just mean the battle sequences......im looking more towards the actual time line. Each individual book always tells a story of one mans struggle against countless odds that stretch over a long period of time. So normally about halfway through, you begin to say to yourself "How much more can this guy take?". And in saying that, i think that is where this movie failed. I didn't feel hatred towards these gods. I didn't feel the need to have my thirst for revenge quenched. I didn't feel sorry for the main character Perseus.......because i didn't feel any depth to his character or the plot. This movie focused way to much on the action scenes, as opposed to the story.........which is suppose to be epic, right? But yes, the action sequences are really great, and the scenes with Medusa and the Kraken are awesome. But thats all i can really give to this film. It just felt empty.

The transitions between each action scene were really poor. You can tell that the director was trying his hardest to make you feel for these characters by adding one or two lines of pathetic dialogue. And since we are on the subject of dialogue......man it was bad. There was no emotionality, all the little tid bits of humor fell flat at every turn. It was like Michael Bay wrote the dialogue.

Bottom Line, this is just your basic, run of the mill, average action movie........at best. This is certainly not one of those movies that you will be telling your friends about the next day. Its action is really good, its story is bland, its dialogue is weak........all things that i really wouldn't consider epic. Also, and this is important for you people who are tight on money. This is the first time i have ever said this, but please, do not see this movie in 3-D. It is a giant waste of money. You will get the same satisfaction seeing it in regular 2-D........trust me. There really was no point in making this movie in 3-D at all, other than to squeeze every dollar they can out of a average action flick.


Quelle

Die Frage "Und wo sind jetzt die Titanen?" bleibt im übrigen unbeantwortet. Dann doch lieber selbst die Welt als Kratos retten :-D.
Übersetze nach en fr

Gomorrha


Ein Bagger rollt langsam in den diesigen Sonnenuntergang über dem Golf von Neapel. In seiner hochgefahrenen Schaufel liegen die schlaksigen und blutverklebten Körper von Marco und Ciro, zwei Jungen, die nicht hören wollten. Die auf eigene Faust Drogen und Waffen klauten und damit die Bosse der Camorra verärgerten.


Quelle

Bewertung:
Der Film wurde gesichtet und für gut befunden.
Man darf nie vergessen, dass der Film aus Realität und Fiktion besteht, dennoch ist es überraschend das es solche Gegenden gibt und mit was diese Mafia alles Geld macht.

Leider ist der Film dennoch recht langatmig und wirkt teilweise zäh und träge. Ebenfalls ist es kein richtiger Unterhaltungsfilm, eine Zusammenführung der Handlungsstränge wäre wünschenswert gewesen.

Positiv ist jedoch die Art, wie der Film mit dem Thema "Recht/Unrecht" umgeht. Man kann den Personen förmlich nachfühlen, dass sie schnell und Stück für Stück in dieses "Gewerbe" hineinrutschen.
Übersetze nach en fr

Begrenzte Erlösung?

Bald ist es also soweit, der auf zwei Teile ausgelegte Filmepos wird im Gewand des vierten Teils auf die öffentlichen Leinwände treffen.

Typisch deutsch jedoch die nachfolgende Frage: "Lohnt er sich denn?"

Nachdem der dritte Teil für eine Überraschung sorgen konnte, ist die Aufgabe des Vierten bei weitem schwerer. Nicht nur das der "Äktschnheld" nicht mehr dabei ist, auch das gewohnte Szenario wird verlassen - noch viel schlimmer - es wird das heilige Szenario betreten welches von allen Fans seit dem erscheinen des ersten Films sehnlichst gewünscht wird.

Eine schwere Aufgabe folglich für den Regisseur, der eher durch die "3 Engel für Charlie"-Filme und einige Fernsehserien bekannt geworden ist.

Der Hauptdarsteller ist die perfekte Besetzung, bewegt er sich doch seit Anbeginn seiner Karriere im Science Fiction-Gefilde. Wie sich der Zurschauer fühlt, wenn er den Batman im postapokalyptischen Szenario gegen Maschinen kämpfen sieht, bleibt abzuwarten.

Die Kritiken jedoch werden von Tag zu Tag einseitiger. Man möchte dem Film fast als "fallen Angle" bezeichnen.

Zum Vergleich:
„Terminator – Die Erlösung“ bietet statt Originalität einen fast schon dreisten Plünderzug durch etablierte Endzeit-Bilder, eine eigene Vision hat McG nicht entwickelt. Da sind die Marodeure auf der Jagd nach Ressourcen, bekannt aus den Mad Max-Filmen. Da sind turmhohe Kampfmaschinen, die verdächtig an Michael Bays Transformers gemahnen. Und wie sich Skynets wuchtige L.A.-Zentrale gen Himmel streckt, käme auch Neo aus der Matrix-Reihe vertraut vor.

Quelle

Der Film versucht das Original zu verbessern und aufzurüsten, bleibt aber dennoch unbeweglich in einer Zeitzone, 2018, der nahen Zukunft, stecken. Keine Zeitreisen mehr, dafür fliegt einem umso mehr tonnenschweres Gerät um die Ohren

Quelle

Auch wenn "Terminator" bei der verstiegenen Vaterschaftsfrage das Blech wegzufliegen droht, klingt das Ganze doch weit verwirrender, als es sich letztlich präsentiert. Denn mehr denn je ist der elliptische Plot ein Vorwand, um auf dem Weg zur Familienzusammenführung möglichst viele Metallschergen zu zerlegen.

Quelle

Was nach den Rezission bleibt ist ein flaues Magengefühl und ein kleiner Wunsch, dass manchmal weniger Medien eventuell doch besser wären ;-).

Ein großes Plus hat der "Abschließer" jedoch. Damit er überhaupt wirkt, muss man die Bilder wohl oder über auf einer Kinoleinwand sehen. Denn allzuviel Handlung scheint nicht vorhanden zu sein...

[Update]
Und da ist es gestern also geschehen, man ging in die Erlösung und wollte sich 115 Minuten unterhalten lassen.

Eine "Abwrackprämie" ist es nicht geworden, ein Raubzug durch das Science Fiction Genre allemal. Man empfand zu offensichtlich vier "Filme" parallel zu sehen. Aus Mad Max wurden die Stadtszenarien genommen, dazu eine Hand voll "Krieg der Welten"-Roboter (sogar geklungen haben sie ähnlich ;-) ). Neo - Pardon - John Conner, der Auserwählte, dem ganze Armeen folgen und dazu, zu guter letzt noch eine Zitadelle aus den irgendwann kommenden Half-Life-Film.

All dies wurde sehr hektisch verpackt, wodurch man von einem Szenario ins Nächste geschleudert wurde. Ein sanfter und für den Zuschauer verdaubarer Übergang war nicht zu erkennen. Die gepriesene Detailtreue hingegen wurde mehr als erreicht. Optisch gab es keinerlei Kritikpunkte, die Kamerafahrten gehören zu den besten Fahrten die A5 bisher sehen durfte. Einzig, dass die Zukunft nicht so düster ist, wie sie in den ersten drei Teilen gezeigt wurde stört. Dies kann aber auch an A5's Liebe zur CyberpunkLiteratur liegen - "Die Zukunft ist eben dreckig!" ;-).

Ergibt sich für A5 ein einfaches Fazit. Technisch ist der Film solid und wird es auch in einigen Jahren noch sein. Die transportierte Geschichte wirkt hektisch zusammengeklaut. Dadurch wurden Logikfehler am Laufband erstellt. Man hätte die Geschichte des Films als Grundlage nehmen sollen und daraus drei Filme drehen können. Film 1 - John Conner und den Widerstand vorstellen, Film 2 - Marcus sowie Kyle in die Geschichte einführen, Film 3 - Den Zusammenhang zu Terminator 1 herstellen, also Kyle und Arnie durch das Portal schicken. Danach wäre sogar noch Platz für weitere Filme :-).
Übersetze nach en fr

Der seltsame Fall des Benjamin Button


Was für eine Vorstellung: Liebe ist tragisch, eine Sache des Moments - alles Weitere nur Abschiednehmen. So zeigen es zurzeit die Kinofilme "Der seltsame Fall des Benjamin Button" und "Twilight". Was ist eigentlich aus der guten alten Beziehungsarbeit geworden?


Quelle

Bewertung:
Mit 166 Minuten Spielzeit sicherlich schon zeitlich keine leichte Kost, entfaltet der Film mit der ersten Sekunde eine Wärme und Tiefe, dass es er eindeutig unter die Kategorie "Beste Wirkung im Kino" fällt.
Prädikat sehenswert, nehmt das Frauchen (oder, wenn keins vorhanden ist eine Kopie von A5's Mr. Wien ;-) ) mit und es wird sich freuen :-).

Wegen der Filmmusik besonders auditiv ein Fest, A5 freut sich jetzt schon selbige auf seinem Weihnachtsgeschenk zu genießen ;-).
Übersetze nach en fr

Zeiten des Aufruhrs


Männer, die Frauen etwas erklären. Ihre ernsthaften Gesichter, dabei die Lässigkeit in Haltung und Bewegung, ihr leicht nach unten gerichteter, geduldiger Blick und die unbekümmerte Gewissheit, dass, wenn man es nur richtig erklärt, sie es schließlich kapieren: Das sind die fünfziger Jahre, wie wir sie kennen und lieben. Die Männer sind aus dem Krieg zurück, sie haben einiges überstanden, die Frauen haben ihren Job, soweit erforderlich, ganz gut gemacht, und nun, Mutti, kannst du dich wieder um die Kinder kümmern und dir was Schönes zum Anziehen kaufen.


Quelle

Bewertung:
- in Progress
Übersetze nach en fr

Iron Sky - The dark side of the moon

Dank dem WWW ist man über Umwege auf den Film Iron Sky gekommen.

Towards the end of World War II the staff of SS officer Hans Kammler made a significant breakthrough in anti-gravity.

From a secret base built in the Antarctic, the first Nazi spaceships were launched in late ‘45 to found the military base Schwarze Sonne (Black Sun) on the dark side of the Moon. This base was to build a powerful invasion fleet and return to take over the Earth once the time was right.

Now it’s 2018, the Nazi invasion is on its way and the world is goose-stepping towards its doom.


Quelle

Die Trailer lohnen sich!
Übersetze nach en fr