Skip to content

Wissensauffrischung

Um dem häufigen Fragen entgegenzuwirken.
Das wichtigste über die Osterinsel erfährt man unter nachfolgendem Link:
LINK

Warum und wieso A5 dort hin möchte erschließt sich entweder durch die Seite, oder nicht.
Sollte letzteres der Fall sein, ersetze Mallorca/USA/Neuseeland o.ae. mit Osterinseln ;-).
Übersetze nach en fr

Amzug - Global event - 27.11.2008 until DD.MM.2008

[2008_11_27]
Der Umzug hat noch nicht richtig begonnen und schon gibt es Probleme. Der Stromversorger von A5's vertrauen hat den Antrag vergessen, so dass erst am Montag dem 01.12.2008 Strom angeschlossen wird. Ein interessantes Detail, Mr. Abschnitt5 zieht am 30.11.2008 ein. Nun rätselt Mr. A5, wie er diesen Sachverhalt seinen Erzeugern am besten beibringt, wo die weibliche Erzeugerin doch so Schreckhaft gegenüber allen Unvorhergesehenen ist.
Übersetze nach en fr

Eine kleine Bitte

Am kommenden Wochenende zieht Mr. Abschnitt5 in seine neue Wohung ein.
Für die Fahrt zum neuen Domizil würden sich alle Beteiligten sicherer fühlen, wenn sie diese mit einem Navigationsgerät bestreiten würden.
Sofern einer der Mitlesenden ein Navigationsgerät zur Verfügung hat (es wird auch gern eins von Freundesfreunden genommen ;-)) und es für drei/vier Tage entbehren könnte, wäre es höchstallerliebst wenn sich der Verleiher bei Mr. A5 melden würde.
Übersetze nach en fr

Ausflug ins Grüne

Dieses Wochenende lag ganz im Sinne des Ausruhens und Erholens. Am Freitag wurde die Badewanne genutzt und dazu das Denkbrett als völlig überteuerte Fernbedienung für die Musiksteuerung missbraucht. Eigentlich wollte man sich ja mit anderen Neuhamburgern treffen. Als Mr. Abschnitt5 dann jedoch aus dem kalten Wind in die warme Küche kam und sich auf dem Sofa mit einem Tee hingelümmelt hat, wurde schnell in den Ausruhmodus gewechselt. Nach kurzer Rücksprache mit Frau Reinkarnationsfladen war die Option Badewanne eine beschlossene Sache und wurde mehr oder minder schnell in die Tat umgesetzt. Danach wurde der Samstag ganz langsam begonnen.

Man hat den Stilbruch besucht, ein weiteres Geschenk abgeholt (ein hoch auf die Lokalen Tauschbörsen in Hamburg) und sich danach sofort wieder in eine warme Wohnung zum Kaffeetrinken verkrochen. Gegen spät wurde man dann von weiteren Neuhamburgern abgeholt und ist in das Irish Rover zum Zwischenstopp gegangen. Man hat beständig auf die Uhr geschaut und mit einer festen Überzeugung die Worte "Ja, wir gehen dann gleich" mantraartig wiederholt. Ehe man sich versah hat die Uhr eine Zeit angezeigt zu der andere Menschen aufstehen. Da man mittlerweile dem irischen Englisch mächtig war, hat man sich verabschiedet und ist nach Hause gegangen. Der Irish Rover wurde im übrigen mehrfach für sein "perfect pint" ausgezeichnet, weswegen man den Satz "one more pint please" ebenso mantraartig wiederholt hat ;-). Mr. Abschnitt5 wurde sogleich gefragt, ob er am Wochenende gern Ire sein möchte, vorerst hat er das abgelehnt ... es ist besser so für ihn :-).

Nun ist Sonntag, das Räucherstäbchen glüht im Einklang mit der Kerze und im Kopf drehen sich die Worte "das letzte Wochenende hier" hin und her, ein wenig Wehmut ist vorhanden, gleichzeitig freut man sich endlich (mit Ausrufezeichen!) auf den bevorstehenden Einzug. Es wird Zeit das man sich für eine gewissen Zeit sesshaft fühlt. Nun hockt man vor einem völlig unterschätzten Film, tippt Mails und Einträge, hofft das zwei Menschen nun ihre richtige Entscheidung bezüglich eines dritten Lebewesens getroffen haben und das alles gut wird.

In diesem Sinne, "If i had a million ducats" und einen guten Start in die Woche :-).
Übersetze nach en fr

Apropos Betonnadeln

Mr. Abschnitt5 hat direkten Ausblick auf dem Hamburger Fernsehturm. Dieses subversive, gerade zu alltaegliches Bild hat sich nun seinen Weg zu A5's Schönheitsbewusstsein gegraben. Mit Erfolg wohlgemerkt. Die Intension des Schreiberlings ist folglich offensichtlich, nachdem man alte Gebäude toll findet, mag man nun auch zunehmend Betonbauten wie diese nadelförmigen Fernsehtürme. Alle bis auf einen muss A5 anmerken. Mit diesem Telemax Hannover kann mein Auge nix anfangen. Mit all den Restlichen schon :-).

Spiegel Online Link
Wikipedia Link

P.S.: Natürlich sind im Hamburger Fernsehturm zwei UFO's versteckt 8-).
Übersetze nach en fr

Telefonnummernchaos

Mr. Abschnitt5 ist seit heute wieder unter seiner jahrelang gepflegten Mobiltelefonnummer erreichbar.

Nebebei wartete er seit einer Stunde und 47 Minuten auf dem Mann, der den Wasser- und Energieverbrauch ablesen kommen wollte. Dieser Mensch hat sich für die Zeit zwischen neun und elf Uhr bestellt, nett das er nicht "seien Sie am Tage X zu Hause" geschrieben hat ... kommen könnte er dennoch langsam, immerhin muss Mr. Abschnitt5 die ganze Zeit nacharbeiten.
Übersetze nach en fr

Wieder ein Stück Unabhängigkeit gewonnen

Am Wochenende wurde das erste Spielzeug vom ersten Lohn in die Packstation des Vertrauens gelegt.
Ein Fritz!Fon 7150 begleitet nun Mr. Abschnitt5's Leben.
Und ja, sie ist toll (möchte sie bei dem Preis ja auch sein, nech ;-)).
Endlich kann man das Denkbrett wieder überall mit hinnehmen und man kann auch Kabellos telefonieren. Dazu gibt es endlich einen eigenen Anrufbeantworter und die typisch geliebten Internetoptionen einer Fritzbox.

Jetzt fehlt nur noch das zentrale Archiv und das Streamingradio, dann wären Abschni5's Technikträume vorerst gedeckt.
Übersetze nach en fr

*Schnupper-die-Schnupper*

Es gibt eigentlich nur zwei Erklärungen für das nachfolgende Phänomen. Entweder Mr. Abschnitt5 nimmt, wegen seiner Unerfahrenheit, zu viel Waschmittel, oder man nimmt es bewusster war, da man es selbst gemacht hat. Es geht um den Geruch von frischer Wäsche, wenn man sie trägt. Nach dem einprägenden Erlebnis mit der Waschmaschine schnuppert Mr. Abschnitt5's Nase immer mal einen schwung des Duftes seiner Wäsche. Einbildung oder Überdosis, man wird diese Anomalie weiter beobachten müssen.
Übersetze nach en fr

Morgenstund hat Gold im Mund

Mr. Abschnitt5 ist die letzten beiden Wochen immer eine halbe Stunde früher Richtung Arbeit gelaufen. Der Grund ist einfach, man ist nie den direkten Weg gegangen und hat so (bei meist traumhaften Sonnenaufgängen) seine Umgebung kennen gelernt. In der neuen Wohnung (die sich Mr. Abschnitt5 nun gönnen möchte, wenn am Samstag zum großen Gespräch alles klar geht) werden diese Ausflüge wieder stattfinden. Eine neue Kategorie wurde auch schon heimlich angelegt :-), das Denkbrett ist schon nervös und freut sich auf die eigenen vier Wände.

Frau Reinkarnationsfladen hat mir eine neue Flause in den kopf gesetzt, Stichwort Mileva.

[Edit]

Ein paar Bilder
A5-Logo
Arbeits-Desktop
Übersetze nach en fr

Nu ists passiert

Mr. Abschnitt5 hat seinen ersten Fehler gemacht!
Es war ein kleiner (zwei Wörter sind beim copy-n-pasten verloren gegangen).
Der Kunde hatte in seiner Korrekturmail das böse Wort "wieder" hinein geschrieben :-(.

Zur Aufmunterung habe ich Hans-Peter ein Namensschild gemalt :-).
Übersetze nach en fr

Das erste Mal selber Wäsche gewaschen!

Was für ein Ereignis! Nach über einem viertel Jahrhundert des "drum rum Drückens" konnte sich Mr. Abschnitt5 nicht mehr davor verschließen, er musste die schwarze Kunst des Wäsche waschens erlernen!

Die Maschine der Angst.


Zur Vorbereitung wurden die wichtigsten Webseiten besucht, einige "HowTo's" gelesen und mit diesem Wissen dann Mutti Abschnitt5 angerufen. Sie gab wertvolle Tipps und nebenbei sortierte Mr. A5 die Wäsche entsprechend den Vorgaben.
Nach dem Anruf wurde Frau Reinkarnationsfladen in das virtuelle Bot geholt. Primärer Auftrag, Beruhigung des mehr und mehr aufgelösten Mr. Abschnitt5's.

Die erste Maschine war eine reine Qual. Man fang keine Bedienungsanleitung im Netz, geschweige denn in analoger Form. Man hoffte, dass man da richtige Programm ausgewählt hat. Und zur Krönung musste man herausfinden, welche der drei Knöpfe gedrückt werden mussten, damit sich das Monster in Bewegung setzt.

Wäsche on Board!


Komisches Zeugs, aber in der Werbung tut man das wohl immer mit rein.


Danach ging die zwei stündige Nervenpein los. Wasser einlassen (und das bei diesen spröden Gummis!), Rumpumpen (bestimmt mitten auf den Küchenboden, da der Abfluss verstopft ist), Schleudern (Gleich geht alles kaputt) und dann Stille weil sie fertig war (und die Hälfte meiner socken gemampft hat!).
Das schlimmste an all dem? Keine meiner Befürchtungen wollte eintreten! Um mich vollendes zu verhöhnen füllte diese Maschine meine Wohnung auch noch mit super toll duftenden Gerüchen (frische Wäsche eben :-) ).
Mr. Abschnitt5 ist im Nachhinein froh, dass er diese Tat endlich auf seiner "To Do"-Liste abhaken kann.

Ein Riesendank geht mal wieder an Frau Reinkarnationsfladen, die das Kleinkind A5 immer fein beruhigt hat :-).

Ach ja, die zweite Maschine war dann völlig langweilig ;-).
Übersetze nach en fr